energiesparen gross

Tipps zum Strom- & Energiesparen

b Energieeinsparungen

Richtig lüften

Mehrmals täglich, kurz und kräftig für 3 bis 5 Minuten alle Fenster und Türen weit öffnen - auch im Winter. Wichtig: während des Lüftens die Thermostate schließen. Beim Kochen, Waschen, Bügeln etc. die Türen zu anderen Zimmern geschlossen halten und die feuchte Luft möglichst sofort nach draußen ableiten.

 

Richtig heizen

Als ideale Raumtemperaturen gelten: Wohnräume 20° bis 21°C, Flure, Dielen und Schlafräume 15° bis 18° C, Badezimmer bis zu 24°C. Die Heizung sollte bei Abwesenheit nie ganz abgestellt werden. Ständiges Auskühlen und Wiederaufheizen ist teurer als das Halten einer abgesenkten Durchschnittstemperatur. 

 

Weitere Tipps

Heizkörper sollten nicht mit Möbeln zugestellt oder mit Vorhängen verhängt sein, weil sie dann die Raumluft nicht effizient erwärmen können. Gegen undichte Fenster helfen Klebebänder, gegen zugige Türritzen lange schlanke Plüschtiere.

 

Wer im Winter verreist, sollte die Zimmertüren offen lassen, damit Luft in den Räumen zirkulieren kann. Je nachdem, wie groß die Wohnung ist, reicht es dann völlig aus, nur ein bis zwei Thermostate eingeschaltet zu lassen. Auf diese Weise friert nirgendwo etwas ein.

b Stromeinsparungen

Jeder kann zum Energiesparen beitragen. Hier sind einige Tipps:

 

Achten Sie beim Kauf von Waschmaschinen, Kühlschränken und anderen Elektrogeräten auf die Effizienzklasse und kaufen Sie nur Geräte in den Effizienzklassen A+ bis A+++.

 

„Stand-by“ kostet Strom. Daher alle Geräte wie Fernseher oder PC Monitore immer abschalten. 

 

Spül- und Waschmaschinen immer voll beladen und mit Sparprogrammen starten. Waschen Sie Ihre Wäsche bei 40 statt 60 Grad und verzichten Sie auf den Trockner.